Suchen...

Socials


Morgens um halb acht, ach was, eigentlich geht er immer -  ein leckerer Espresso. Zumindest dann, wenn er aus der wahrscheinlich schönsten Espresso-Maschine der Welt kommt.

ESPRESSO VELOCE, so nennt das Team diese schnelle Espresso-Maschine, die eine Hommage an die Grand Prix-Motoren der neunziger Jahre darstellen soll.

Handgefertigt aus den edlen Metallen wie Magnesium, Titan und Aluminium, erinnert die ESPRESSO VELOCE an die 3-Liter-Grand Prix Motoren und presst genauso leistungsstark und innerhalb von nur 16 Sekunden den heißen Espresso durch das aus Titan gefertigte Auspuffrohr in deine Tasse, wahlweise einen einfachen oder einen doppelten Espresso. Der Füllstoff für den Espresso kommt dabei aus den klassischen Aluminum-Nespresso-Kapseln und erlaubt so auch schnelle Wechsel bei den Geschmacksvariationen.

Im Inneren des Motors befindet sich ein Wassertank, der ein Fassungsvermögen von rund 920 ml hat. Zusätzlich gibt es noch einen kleinen "Öl-Tank" mit einem Fassungsvermögen von 140 ml. Aufgefüllt mit Grappa (!) und dann auf Knopfdruck werden 2,5 ml Grappa aus dem Öl-Tank mit in den heißen Espresso „eingespritzt“. Das nennt sich dann "CAFFE CORRETTO". Dass mach dem Genuss des Corretto’s bitte selber kein Fahrzeug mehr bewegt, das versteht sich ja von selbst...!

 

Die Espresso Vloce gibt es entweder im Design eines V12-Motors, alternativ aber auch in der kleineren Variante eines V10-Motor-Designs. Streng limitiert ist die Auflage dieser genialen Espressomaschine natürlich auch. Beide Varianten werden in einer handgefertigten Auflage von je 500 Stück in dem Unternehmen aus Südafrika gefertigt.

Wer jetzt überlegt, seine derzeit zu Hause vorhandene (N)Espresso-Maschine zu entsorgen, der sollte sich vorher aber über drei Sachen klar sein:

  1. Die Espresso Veloce wiegt nicht mehr oder weniger als schlappe 23 kg
     
  2. Mit den Abmessungen von 380 mm x 415 mm x 335 mm (BxHxT) ist so doch ein wenig voluminöser als so manche klassische Nespresso-Kapselmaschine
     
  3. Last, but not least, steht auch noch nicht fest, ab wann die Modelle erhältlich sind

Fast hätte ich es vergessen – den Preis des Espresso-Monsters. Und genau der steht derzeit auch noch nicht fest, dürfte aber unter Beachtung von verwendeten Materialien und der Produktion von Hand vermutlich auch nicht unerheblich sein... Na dann, auf einen heißen Espresso!


 

 

 

 

 

Quelle:  ESPRESSO VELOCE
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Sponsor / Partner

Platzieren Sie Ihr Logo hier, einen Partner-/Sponsortext oder auch beides. Fragen Sie einfach einmal nach...

Wer ist online

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Datenschutzinformationen